1 Jahr Bladl oder

Machen ist wie wollen – nur krasser

 

Alles fing an mit den Dorfgesprächen 2017. Diese hatten mitunter das Ziel, “Baustellen” im Schonstetter Gemeindeleben auszumachen, herauszufinden wo Handlungsbedarf besteht, um das gemeinsame Zusammenleben zu stärken. Dort kam es zu vielen Diskussionen zum Thema Integration im Dorfleben und somit wurde die Interaktion von Alteingesessenen, Vereinen und Neuzugezogenen ausgiebig diskutiert.

Mir als “Zuagroaste” stellte sich vor allem nach dem Umzug Anfang 2017 die Frage: Woher bezieht man am besten seine Informationen über das Leben in Schonstett? Welche Kanäle gibt es?

Außer mir hatten noch Andere das Bedürfnis nach einer Informationsplattform für Schonstett. Seitdem leider die Arbeit für “Die Schonstetter” in 2014 eingestellt wurde, klaffte eine Lücke im Informationsfluss von Schonstett. Doch nach dem dritten Dorfgespräch hatte sich schnell eine Gruppe gefunden, um mit einer ersten Redaktionssitzung Nägel mit Köpfen zu machen.

 

Pack ma‘s an

Unsere erste Sitzung fand im Januar 2018 statt und es sollte alles sehr schnell gehen, da wir im März unsere erste Ausgabe herausbringen wollten.

Themen waren schnell gefunden. Unsere nächsten Hürden waren Konzept festlegen, Bürgermeister überzeugen, Gemeinderat informieren, finanziellen Rahmen klären, Format festlegen, Drucker finden, etc, etc…

Bei unserer zweiten Sitzung assistierte uns Florian Wenzel, Mitinitiator vom Dorfgespräch. Mit im Gepäck hatte er ein paar Tipps für gemeinschaftliche Zusammenarbeit, damit sie gelingt.

Wir hatten in unserem Übermut ein paar essentielle Punkte ausgelassen und sind gleich mal los geprescht… Hat zwar nicht geschadet, trotzdem mussten wir erstmal einen kleinen Schritt zurück, um ein paar Dinge zu klären, welche für das Arbeiten in einem ehrenamtlichen Team notwendig sind:

  • Uns gegenseitig kennenlernen zum Beispiel
  • Welche Ressourcen haben wir: wer kann was?
  • Ehrenamt vs. bezahlte Aufgaben?
  • Wer möchte und wer kann wieviel sich einbringen?
  • Haben wir das Durchhaltevermögen?
  • Und ganz wichtig: Welchen Qualitätsanspruch haben wir?

Wir müssen in die Köpfe

Aus Erfahrung war uns klar, dass wir ohne die Mitarbeit der Einwohner wir das Ganze nicht stemmen können. Nur wenn uns die Einwohner ihre Artikel fleißig liefern, können wir regelmäßig ein spannendes, vielseitiges Bladl drucken. Dazu müssen wir in die Köpfe der Schonstetter - Werbung muss her!

Da kam uns die Idee mit der öffentlichen Ostereiersuche im Schlosspark. Damit haben wir die Möglichkeit, den Kindern ein Event zu bieten und Werbung für uns zu machen. Zwei Fliegen mit einer Klappe und das Team vom Bladl bekommt zudem noch ein Gesicht. (Dieses Jahr wieder am Ostersonntag um 14:00 im Schlosspark!).

 

Ein Jahr mit Bladl

Mittlerweile gibt es uns ein Jahr und wir sind bei unserer 7. Ausgabe angelangt.

Um unsere Arbeit möglichst effizient zu gestalten und sie auf mehreren Schultern verteilen zu können, ist das kollaborative Arbeiten bei uns unumgänglich.

Wir haben uns ein umfangreiches Netzwerk aufgebaut, feste eigene Veranstaltungen (Ostereiersuche, Kinderredaktionssitzung, Kinderflohmarkt) und unserer Mailbox wird gut angenommen.

In dem Jahr haben

  • 12 Redaktionsmitglieder von
  • 60 Autoren
  • 118 Artikel und Einsendungen erhalten
  • 124 Seiten daraus produziert und
  • 3.680 Bladl drucken lassen.

Trotzdem haben wir immer noch Interesse an eurem Input, euren Ideen, Feedback und neuen (frischen) Gesichtern in unserer Redaktion. Fühlt euch willkommen beim offenen Stammtisch vom Dorfgespräch, da sind wir meist in großer Zahl vertreten und pflegen einen regen Austausch mit anderen Schonstettern oder Mitgliedern von der Nachbarschaftshilfe über verschiedenste Themen.

 

An dieser Stelle möchte ich einen riesen Dank an die Gemeinde und den Bürgermeister aussprechen, von denen wir stets absolute Rückendeckung erhielten. Vielen Dank auch an das Redaktikonsteam, welches so unglaublich super zusammengewachsen ist und immer wieder neue Ideen hervorbringt, wie wir das Bladl vielseitig gestalten können.

Ein Herzliches Dankeschön auch an alle fleißigen Autoren und Fotographen, Übermittler und Informaten, Verteiler und Berater.

 

Zu guter Letzt: mein Fazit

Ich bin unglaublich dankbar durch die Arbeit für das Bladl mit so vielen tollen Leuten in Kontakt gekommen zu sein. Ich fühle mich super integriert und ich bin vollends in Schonstett angekommen. Ziel erreicht ;)


Jessica Stürmer

Suche

Nächste Veranstaltungen

26 Jul

Rausschmiss der Schulanfänger / Letzter Kindergartentag

30 Jul
Müll- und Papiertonne
Datum 30.07.2019 6:00
13 Aug
Mülltonne
Datum 13.08.2019 6:00
14 Aug
Frauenbund: Kräuterbüschlbinden
Datum 14.08.2019 18:00

bei Elfriede Obermaier, Au

18:00h

15 Aug
Bladl Redaktionsschluss
Datum 15.08.2019

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wie funktioniert's?

Habt ihr Berichte, Werbung, Veranstaltungen, Artikel? Schickt es uns und wir stellen es, wenn gewünscht, zeitnah online und packen es in die nächste Druckausgabe von unserem Bladl.* Für die Beiträge sind der/die jeweilige/n Verfasser/in verantwortlich.

*Auf das Erscheinen der Artikel besteht kein Rechtsanspruch.

Kontakt

Hier erreicht Ihr uns:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum